Geflochtene Perlenarmbänder

Für ein solches Armband benötigen Sie: 2,6mm dicke Perlen in einer Farbe, 75cm Nylonfaden mit 1mm Durchmesser, einen kleinen Knopf und ein Feuerzeug. Ideal wäre es, diese Armbänder zu zweit zu machen, damit man sich gegenseitig helfen kann. Aber es geht alleine auch!

 

Für ein doppeltes Armband, wie das Gelbe und das Beige oben, brauchen Sie 150cm Nylonfaden und doppelt so viele Perlen wie in Folge beschrieben.

 

 

Als erstes wird der Nylonfaden auf einer Seite mit einem Feuerzeug angeschmolzen und mit den Fingerspitzen zu einer Spitze geformt (fuchst ein wenig...). Am anderen Ende brauchen Sie einen Knoten, damit die Perlen nicht davonrutschen. Dann fädeln Sie 25 Perlen auf den Faden auf, wenn Sie ein doppeltes Armband machen müssen Sie 50 Perlen auffädeln. Danach wird der Knopf eingefädelt wie im Bild. Und jetzt kommt die Geduldsprobe: weitere 50 (oder 100 beim Doppelten) Perlen müssen noch auf den Faden rauf... und zum Schluss am äußeren Rand des Fadens noch ein Knoten.

 

Wie im Bild wird der Faden in drei gleich lange Abschnitte unterteilt (ca. 25 oder 50cm Länge), die jeweils 25 (oder 50) Perlen bekommen. Unter dem Knopf und über den Perlen werden alle drei neuen Fäden verknotet. Über dem Knoten wird das zukünftige Armband mit Klebeband an den Tisch geklebt.

 

Danach geht es mit dem Flechten los, zuerst kommen 9 Schläge ohne Perlen und dann kommt die schwierigere Übung: immer eine Perle raufschieben und mit einflechten. Sobald nur mehr recht wenig (ca. 5-10 Perlen) am Flechtfaden hängen sollte man immer mal überprüfen, ob die Länge schon passt. Ich weiß, dass das nicht so leicht abzuschätzen ist, es sollte allerdings am Ende nur einen (oder 2)  Zentimeter länger sein als der Umfang des Handgelenks. Aber das gilt nur für das erste Armband! Beim zweiten wisst ihr dann ja schon wieviele Perlen ihr genau braucht! Wer recht locker flicht braucht viiieeeel weniger Perlen, aber die richtig fest Geflochtenen sehen am Besten aus!

 

Wenn's ungefähr passt kommen die überschüssigen Perlen weg und es werden noch einmal 9 Schläge ohne Perlen geflochten. Dann noch ein Knoten, der genau am Ende des geflochtenen Strangs platziert wird und wir sind schon fast fertig! Der letzte Knoten (mit zwei Fäden) muss wirklich genau am richtigen Platz sein, damit es nicht bald mal davonfliegt.

 

Diese ist eine der am kompliziertesten zu beschreibenden Anleitungen. Wenn's irgendwo gar nicht hinhaut, bitte seid nicht zu scheu einen Kommentar zu hinterlassen!