Geschichten von gekauften Textilien

Im Wesentlichen geht es in den folgenden Texten um die Dinge, die mir durch mein Wissen über die Textilindustrie, wichtig sind an andere weiterzugeben.

 

Ursprünglich hatte ich dieses Kapitel zwar ganz anders geplant, als es jetzt ist. Aber es hat sich wieder einmal herausgestellt, dass Pläne oft ganz anders aufgehen, als man sich es gedacht hat. Das passiert in der Kunst ziemlich häufig, wenn man sich auf sie einlässt und mal schaut, wo sie einen denn hinführen will. Da ich das schon sehr gewohnt bin, ist es mir auch hier nicht unrecht. Darauf könnt ihr euch beim Selber-Entwickeln von Ideen auch schon einstellen, es ist nämlich eher die Normalität, als die Ausnahme.

 

Mir ist bewusst, dass ich in diesen Texten ziemlich harte Kritik an der derzeitigen Gesellschaft übe. Ich möchte allerdings damit nicht erreichen, dass sich jemand persönlich beleidigt oder gekränkt fühlt. Meine Ideen sind nur Vorschläge, die niemand gänzlich umsetzen kann oder muss. Aber ich möchte euch dennoch zum Nachdenken anregen und vielleicht eine Veränderung eures Handelns auslösen (siehe auch "Imagine").

 

Imagine

Nichts außer den magischen Worten von John Lennon könnte besser beschreiben, was mich oft umtreibt. Sicher klingt es wie eine Utopie, dass alle Menschen die ganze Welt miteinander teilen. Trotzdem kann ich die Hoffnung einfach nicht aufgegeben, dass man auf diese Ziele hinarbeiten kann, soll und muss. Ich versuche euch mit diesem Artikel verständlich zu machen, warum ich so bin, wie ich bin. Jedenfalls ist es John Lennons Vision Wert darüber nachzudenken... und sein Handeln aufgrund dessen ein wenig anzupassen. Weiterlesen...

 

10 Dinge die ich [am Shoppen] hasse

Ja, auch das ist eigentlich der Titel eines anderen, nämlich eines meiner Lieblingsfilme vor 10 Jahren. Dies habe ich mir zum Vorbild genommen, um nicht zu bitterböse zu werden... sondern das Shoppen vielleicht etwas satirisch darstellen zu können.

Natürlich gilt nicht immer alles für alle und es gibt auch gute Produkte zu kaufen. Einige meiner Lieblingsstücke habe ich schon ewig und sie werden einfach nicht kaputt. Aber die Quintessenz des Shoppens ist für mich Stress und der setzt sich wie folgend zusammen. Weiterlesen...

 

(Post-?)Moderne Wunder

Zu meinem Erstaunen gibt es unglaublich viele neue Entwicklungen. Die ich allesamt nicht erwartet hätte, als ich vor etwa 10 Jahren das erste Schwarzbuch Markenfirmen gelesen habe. Damals, mit allem Verstand und aller Vernunft, die man mit 18 so hat, habe ich mich gegen ein Studium für Modedesign entschieden, da ich an so einer Welt nicht teilhaben wollte. Heute bereue ich es sehr... Aber ich möchte diesen Teil meiner Internetseite trotzdem all denen widmen, die sich gegen das lang bewährte System stellen und nach neuen, besseren Wegen suchen, ob es nun handwerkliche Traditionen sind oder Anleitungen für Selbermacher oder kleine, aber feine Geschäfte. Eines ist sicher, und da sind sich auch alle Handwerker einig: Gebrauchsgegenstände herstellen ist etwas Besonderes; für Herz, Hirn und Anerkennung. Einen selbstgemachten, anfassbaren Gegenstand zu nützen und anderen zu präsentieren erfüllt einen mit mehr Sinn, Stolz und Selbstvertrauen als jede andere Arbeit.

 

Genug kann nie genügen?

Vor kurzem hat mir mal jemand gesagt, dass ich mit meiner Idee mit den Nähkursen sicher nicht reich werde. Und ich habe nichts besseres im Kopf als ihn zu fragen, was das schon ist? Meiner Meinung nach ist es viel wichtiger dafür zu sorgen, dass es der Familie und einigen Freunden gut geht, indem man für sie da ist. Und natürlich muss ich dafür sorgen, dass ich genügend Geld verdiene, um über die Runden zu kommen. Aber ich mag meinen 17 Jahre alten Corsa viel lieber als alle anderen ihre Autos, auch wenn sie 120 000 Euro dafür zahlen. Das habe ich gesagt?! Seit daher beschäftigt es mich, was mich zu so einer Aussage veranlasst? Weiterlesen...

 

Du sollst nicht stehlen

Diebstahl ist immer wieder ein großes Thema in der Kunst und genauso im Design. Das Gefühl, das Ideenklau auslöst, macht den folgenden Text auch sehr bitter und das Bibelzitat unumgänglich. Es bleibt das Einzige. Ich will Diebstahl hier wirklich niemand unterstellen, aber es ist auch so leicht, Sachen zu stehlen... Nehmen wir mal an Ihnen gefällt eine meiner Taschen und Sie versprechen sich große Verkaufszahlen von dieser Tasche. Weiterlesen...

 

Recycling & Resteverwertung

Dieser Artikel ist noch in Planung, wird aber bald fertiggestellt. Die Grundlagen dafür finden sich schon im Artikel "Warum will ich alles selber machen?"