Ich bin ich.

Gefallen haben mir Textilien seit ich denken kann, weil sie so weich und warm sind. Mit fünf Jahren habe ich mit riesiger Freude Omas Knöpfe sortiert und gelernt sie auf ein Stück Stoff zu nähen. Mit acht wollte ich einen Teddy filzen, obwohl ich noch zu klein war. Kleidungskataloge habe ich auf's Genaueste studiert... und wollte immer selbst so coole Dinge für coole Marken entwerfen.

 

Da ist mir aber das Schwarzbuch Markenfirmen und die Clean Clothes Kampagne dazwischen gekommen. Beide beschäftigen sich mit den menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen, die nicht nur die Textilindustrie betreffen. Ich erwarte deswegen nicht von euch, dass ihr all meine Vorschläge umsetzt oder moralisch so apostelartig werdet wie ich. Ich habe nur schon so Vieles erlebt, das mich belastet hat (Suizid, Burn Out, Depression, Mobbing, ...). Aus dieser Vergangenheit heraus kann ich nicht anders als mich für eine emotional und sozial fähige Gesellschaft einzusetzen. Ich will nicht die Welt verbessern. Es genügt schon wenn ihr dank mir öfters darüber nachdenkt, was eure eigenen Entscheidungen für Konsequenzen haben könnten.

 

Die Lektüre dieses Buches hat außerdem dazu geführt, dass ich Textiles Gestalten und Bildnerische Erziehung an der Universität Mozarteum in Salzburg studiert habe. Ja, das gibt es wirklich...! Seitdem ich es gelernt habe, nähe ich mir alle Kleidungsstücke selbst. Wenn ich sie selbst mache, kann ich bestimmen, wie sie aussehen sollen. Ich kann sie genau so designen und nähen, wie ich sie brauche. Ich kann euch mittlerweile nicht mal mehr sagen, welche Kleidergröße ich habe. Ich brauche auch nicht stundenlang nach passenden Kleidungsstücken zu suchen, weil ich nur noch Stoff kaufe. Wenn wieder mal eins fertig ist bin ich meistens ziemlich stolz auf meine Fähigkeiten. Nur so nebenbei: Das ist ein sehr gutes Gefühl, das man öfters haben sollte.

 

Love (Y)Our Dream

Es wird euch noch wundern, was es hier alles zu entdecken gibt. Habt ihr schon mal von Brettchenweben gehört? Shibori? Quilt? Siebdruck? Ikat? Blaudruck? Es wird zwar hauptsächlich genäht und gedruckt, aber wer will kann auch häkeln, stricken, färben, knüpfen, flechten, weben, sticken oder applizieren lernen. Es gibt so vieles, das zur Gestaltung von praktischen, eleganten und coolen Kleidungsstücken oder Schmückern geeignet ist. All das Wissen darf nicht verloren gehen!!! Deshalb soll es hier in Form von Anleitungen und Artikeln gespeichert und allen zur Verfügung gestellt werden.

 

Des weiteren träume ich von einer Nähwerkstatt (vermutlich in Salzburg), wo man alles auch in ausgedruckter Form und meiner Wenigkeit als Betreuerin zum Händchenhalten vorfinden kann. Aber das befindet sich erst in Arbeit.

 

Style

Dank meiner strengen Textilkunst-Professorin habe ich sehr hohe Ansprüche an die Qualität von Textilien entwickelt. Davon sollt ihr jetzt profitieren, da ich auf dieser Seite das kunstvolle Design streng vom sonstigen Krempel getrennt halte.

 

Ich selbst habe eigentlich schon immer gemütliche Kleidung und praktische Taschen bevorzugt. Da ich viel mit dem Rad unterwegs war, musste die Kleidung auch für den Sport tauglich sein. Lange halten und immer passend sein sollte sie auch noch...! Mit der Zeit bin ich zum Schluss gekommen, dass ein bisschen Eleganz auch nie schadet.

Zuerst erscheint die Mischung als würde sie sich gegenseitig ausschließen. Vielleicht finde ich auch deshalb selten etwas in den Geschäften. Aber sobald ich anfange selbst zu designen und zu nähen, kann ich mir meine Ansprüche erfüllen. Mit ein bisschen Glitzer hier und dort und den geeigneten Stoffen ist es gar nicht schwer auch scheinbar schwierige Geschmäcker zufrieden zu stellen.

 

Aber prinzipiell soll jede*r in jedem Kurs auch sich selbst verwirklichen können!! Für die Entwicklung des eigenen Stils gibt es ein paar wichtige Regeln, die ihr bei "Erste Designs" herausfinden könnt.

 

Weitere interessante Details

Eigentlich wollte ich schon wieder einen sarkastischen Kommentar abgeben, aber in schriftlicher Form kommt das nie richtig rüber. Ich bin nämlich kein Mensch, den man immer hunderprozentig ernst nehmen sollte. Das kann dann schon mal zum einen oder anderen Missverständnis führen.

 

Auf der Seite finden sich später auch noch Links zu meinen anderen Kunstprojekten. Ich kann eigentlich recht gut zeichnen und fotografieren. Alles keine Fähigkeiten, die einem massig Kohle einbringen. Aber Spaß macht es trotzdem! Und DAS wünsche ich euch auch, nicht nur mit der Lektüre sondern auch mit den Anleitungen und ganz allgemein sowieso!